Herzlich Willkommen Motorradfreunde in Helmut's Motorrad Shop. Ich gebe euch gerne Hilfestellung bei Problemen rund ums Motorrad.                                         

Auch mit einer R1 lässt sich zu zweit gut reisen. Viel Spaß beim fahren. Euer Helmut

 

 

Helmut Brandl

Geboren 21.01.1966 vom Yamaha R1 und Mountain Bike Virus seit langem befallen habe ich mein Hobby zu Beruf gemacht und es noch keine Sekunde bereut. Ich bin mit Leib und Seele sowohl Fahrer als auch Schrauber. Mein Beruf als Feinblechner und Maschinenbautechniker haben die Grundlage für mein Können und Wissen gelegt. Ich war mehrere Jahre Manager in diversen Positionen in der Automobil - Zuliefer - Industrie, habe aber hier nie die Erfüllung gefunden die einem sein Job geben soll. Nun lebe ich meinen Traum von der Selbständigkeit.

 

Motorrad Geschichte:
 
Yamaha R1 Typ RN04 Bj 2000 101921km

Änderungen:
> Öhlins Gabel und WP Federbein
> Carbon Kotflügel vorne
> Brembo Zangen mit 320er Scheiben und Brembo RCS 19 Bremspumpe
> RN12 Felgen
> BKG Gabelbrücken mit LSL Fat Bar Lenker, LSL LD, höhere Scheibe
> Akrapovic Slip on gekürzt mit Factory BMC Lufti abgestimmt
> Gilles Fußrastenanlage und Kettenspanner
> Spielfreie Lager im LK und Schwingenaufnahme
> RN09 Schwinge mit Umlenkung
> Rizoma Spiegel
> Acumen Ganganzeige und Öltemperaturanzeige
> Stahlfex Bremsleitungen
> Rizoma Bremsflüssigkeit Behälter

> RN04 Zylinderkopf mit polierten Kanälen, 0,1mm abgefräst, Rumpf RN09. Geht besser als ein neuer Motor.

> RN09 Krümmer mit exup da der viel leichter ist als das originale Schwermetall.
 
Eine kleine Story zu meiner Krad Laufbahn:

mit 15 Jahren eine Victoria Avanti, diese war Bj 1950, dann eine Zündapp GTS 50 die ist fast 100km/h gelaufen durft aber nur 40km/h. Ich erinnere mich an eine Fahrt in die Disco mitten im Winter da musste ich immer wieder anhalten da sich am Vergaserstuzen Eis gebildet hat und dadurch der Motor ausging, war so -20°C.

Da meine Eltern Veto einlegten kam ich erst im zarten Alter von 22Jahren an ne Honda Bol'dohr 900, super Motor, schauerliches Fahrwerk.

Darauf gabs ne Honda CB1100R auch super Motor aber Bremsen und Fahrwerk katastrophal.

Meine Begeisterung nach Bikes der alten Klasse ließ sofort nach als mich ein Spezi damals mit der brandneuen GSXR 750 fahren ließ, eine völlig neue Dimension im Motorradbau. Sofort wurde ein ähnliches Gerät erworben, es wurde meine erste Yamaha eine FZR1000 Bj91, das Mopped war schon eine Klasse für sich und hat mich 40000km ohne Probleme begleitet.

Darauf folgten:

Yamaha FZR750

Yamaha YZF Thunderace, die habe ich neu gekauft und mit 2000km 1994 in Most mit 160km/h total geschrottet, damit war meine 1. Erfahrung auf der RS auch die letzte.

Yamaha YZF Thunderace die 2te.

Suzuki DR 350 das war dann 1998 mein Baumopped.

Dazwischen KTM 660 SMC, und 2x 640LC4 waren auch mal als Zweitmopped dabei, die 660 SMC absolut top.

2000 dann meine R1, neu gekauft, das Geld hatte ich mir von der Baufinanzierung abgezweigt.

Bei der R1 bin ich bis heute geblieben und außer einem Umfaller in der Garage als ich die Öhlins Gabel eingebaut habe keinerlei Probleme. Bis auf Verschleißteilen hat nur einmal der exup Motor getauscht werden müssen und der Motor ist leider 2014 an der Rissproblematik verendet. Jeder km von mir selbst gefahren.

Fazit zu den Yamaha R1 Modellen: Zuverlässig und jede Menge Spaß :clap: